Anhängersegnung in Bergtheim

Veröffentlicht am 23.07.2017
Pfarrer Helmut Rügamer und Pfarrer Ivar Brückner (von rechts) segneten den neuen Anhänger des Roten Kreuzes in Bergtheim. BRK-Kreisvorsitzende Elisabeth Schäfer (links) wünschte Erfolg und dankten für das Engagement der BRK-Bereitschaft. Foto: Irene Konrad Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Sommerfeste;art736,9646461 © Main-Post 2017
Die Segnung des neuen Anhängers des Roten Kreuzes und von zwei Autos der Caritas in Bergtheim zählte zu den Höhepunkten eines Sommerfestes im Rotkreuz-Garten. Die BRK-Bereitschaft Oberpleichfeld-Bergtheim, die Caritas-Sozialstation St. Gregor und das Jugendzentrum Bergtheim hatten eingeladen.
Der Fahrzeugsegnung ging ein Gottesdienst im Freien unter schattenspendenden Bäumen voraus. Pfarrer Helmut Rügamer fragte sich, wo es Tankstellen gibt, bei denen Christen „ihre Batterien wieder aufladen können“. Für Pfarrer Ivar Brückner ist das Rote Kreuz ein Sinnbild für Tatkraft, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe.
„Die Einsatzkräfte, die mit den Fahrzeugen arbeiten, sind dankbar für den Segen Gottes“, war sich auch Elisabeth Schäfer sicher. Die neue Kreisvorsitzende des Roten Kreuzes in der Stadt und im Landkreis Würzburg lobte die Rotkreuzler „für die passgenaue Ausstattung des Hängers und das Engagement der Verantwortlichen der Bereitschaft“.
Wie Angelika Königer wünschte sie, dass der multifunktionale Anhänger in Zukunft nicht nur zur Versorgung der Einsatzkräfte bei Unfällen, Bränden oder Katastrophen sondern vor allem bei Großveranstaltungen, Blutspendeterminen und rotkreuzinternen Unternehmungen eingesetzt wird.
Als dritte Bürgermeisterin bedankte sich Königer bei Firmen und Privatpersonen, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, den Anhänger kaufen und auszurüsten zu können. Sie wünschte den Rotkreuzlern und den Mitarbeitern der Sozialstation, dass sie bei ihren Einsätzen nicht behindert werden sondern immer den nötigen Respekt erfahren.
Das Sommerfest in Bergtheim trug zur Geselligkeit und Information bei. Dr. Distler informierte zum Thema Herzinfarkt, die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes im Landkreis stellte ihre Arbeit vor und die kleinen Gäste vergnügten sich auf einer großen Hüpfburg.

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Sommerfeste;art736,9646461
© Main-Post 2017
Bilder und Text: Irene Konrad, Mainpost

Artikelaktionen