105 Blutkonserven in Bergtheim - Roth Edgar kam zur 100. Blutspende

Veröffentlicht am 14.08.2011

Trotz beginnender Urlaubszeit folgten dem Aufruf, der Blutspendezentrale in Wiesentheid, freiwillig und unentgeltlich Ihr Blut, zu Gunsten Schwerkranker oder Unfallopfer, zu spenden, wieder 118 Frauen und Männer aus Bergtheim und Umgebung. Von den erschienen konnten nach ärztlicher Untersuchung 105 Blutkonserven entnommen werden und dadurch der Vorrat des Blutspendedienstes aufgestockt werden.
Erfreulicherweise wurden 5 Erstspender begrüßt werden, diese bekommen den Unfallhilfe- und Blutspenderpass kostenlos ausgestellt. Dieser Pass kann im Ernstfall das eigene Leben retten, denn dieser enthält alle Daten die bei einer Blutübertragung benötigt werden.
Zur 100. Blutspende kam Roth Edgar aus Opferbaum. Dieser wird in einer gesonderten Veranstaltung mit der Blutspendemedaille in Gold(100) ausgezeichnet.

Vor Ort konnten auch Ehrungen für mehrmalige Blutspenden durch den stv. Bereit-schaftsleiter Bauer verliehen werden 

Für 10 Blutspenden erhielte die Blutspendemedaille in Silber:
Wolfgang Prozeller aus Bergtheim, Kevin Hartlieb aus Oberpleichfeld und Irene Konrad aus Hausen
sowie für 3 Blutspenden die Medaille in Bronze
Nicole Trabert, Bergtheim; Daniela Schnell, Hausen; Martina Hetterich, Oberpleichfeld, Caroline Gessner, Sömmersdorf und Lukas Franke, Unterpleichfeld.

Die BRK - Bereitschaft Oberpleichfeld-Bergtheim servierte den fleißigen Spenderinnen und Spendern Schnitzelsandwitsch oder Käsebrötchen zur Stärkung und jeder erhielt zusätzlich zu seinem Präsent ein Glas „OPAS-Weißer“

Artikelaktionen